AEM - online
Start > Aktuelles >

München: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (100%)

Kategorie: Jobs



Das Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München sucht zum 01. Januar 2018 (bzw. nächstmöglicher Zeitpunkt) eine/einen 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
TV-L E13 100%

Die Besetzung erfolgt im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in der Ausschreibung „Ethische Aspekte der Digitalisierung im Gesundheitswesens“ geförderten Forschungsprojekts „Medizin 4.0 – Das ethische Fundament der Digitalisierung im Gesundheitswesen“. In Kooperation mit dem Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth sollen die ethischen Implikationen der Digitalisierung im Gesundheitswesen am Beispiel medizinischer Apps und der Telemedizin empirisch und analytisch-normativ untersucht und bewertet werden.

Ihre Aufgaben
Sie bearbeiten im Forschungsprojekt in enger Kooperation mit den Projektpartnern an der Universität Bayreuth analytisch-normativ die ethischen Implikationen der beiden Anwendungsfelder medizinische Apps und Telemedizin (mit Schwerpunkt Telemonitoring).

Ihr Profil
Wir erwarten einen überdurchschnittlichen Studienabschluss in einer für die Medizinethik einschlägigen Disziplin (z.B. Philosophie oder Medizin), idealerweise mit einer interdisziplinären Doppelqualifikation und Vorkenntnissen bzw. Forschungserfahrung im Bereich der Medizinethik. Kenntnisse über die Organisation des Gesundheitswesens sind von Vorteil. Team- und Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative, Freude am interdisziplinären Arbeiten sowie gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen und engagierten interdisziplinären Team am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin (http://www.egt.med.uni-muenchen.de) sowie die Ressourcen der Exzellenz-Universität LMU. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13 (100%) mit den im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Es besteht die Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifikation (Promotion oder Habilitation). Die Stelle ist durch die Laufzeit des Projekts auf 30 Monate befristet.

 

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an; Bewerbungen von Frauen werden begrüßt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (insbesondere CV, Publikationsverzeichnis, Zeugnisse, Motivationsschreiben, 1-3 Publikationen bzw. Arbeitsproben) mit dem Betreff „BMG-Projekt Medizin 4.0“ elektronisch bis zum 8. Dezember 2017 an Univ.-Prof. Dr. Georg Marckmann, MPH: marckmann(at)lmu.de