AEM - online
Start > Aktuelles >

München: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (50%)

Kategorie: Allgemein, Jobs

 

Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität Mu?nchen widmet sich mit 1.161 Betten und rund 5.500 Mitarbeitern der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre. Jährlich profitieren rund 60.000 Patienten von der stationären und rund 240.000 Patienten von der ambulanten Betreuung. Das Klinikum ist ein Haus der Supra-Maximalversorgung, das das gesamte Spektrum moderner Medizin abdeckt. Seit 2003 ist das Klinikum rechts der Isar eine Anstalt des öffentlichen Rechts des Freistaats Bayern.

Das Zentrum für Kognitive Störungen der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar der TU München sucht eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in TV-L E13 (50%)

 

Das Projekt:
Die Besetzung erfolgt im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „EPYLOGE" (https://www.mri.tum.de/news/welche-palliativversorgung-brauchen-menschen-mit-demenz). Dabei handelt es sich um ein von der TU München koordiniertes Forschungsvorhaben zur Palliativversorgung von Menschen mit früh und spät beginnender Demenz in der letzten Lebensphase. 

Ihre Aufgaben:
Im Rahmen dieses Projektes wird es Ihre Aufgabe sein, eine qualitative Interviewstudie mit hinterbliebenen Angehörigen von Menschen mit Demenz nach deren Tod durchzuführen. Dabei liegt der Fokus auf der Palliativversorgung und der Entscheidungsfindung am Lebensende. Hinzu kommt eine Mixed-Methods-Auswertung von Patientenverfu?gungen und anderen Vorsorgedokumenten. 

Ihr Profil:
Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss in einem einschlägigen Fach (z.B. Medizin, Psychologie, Sozialwissenschaft) und methodische Erfahrung und Expertise in qualitativer sozialempirischer Forschung. Eine Promotion, Vorkenntnisse in Medizinethik sowie Erfahrungen in Palliativmedizin oder Demenzversorgung sind von Vorteil. Teamfähigkeit, sehr gute Englischkenntnisse und Eigeninitiative werden vorausgesetzt.

Unser Angebot:
Wir bieten eine spannende Tätigkeit in einem innovativen Projekt an der Schnittstelle von Psychiatrie, Neurologie, Palliativmedizin, Sozialwissenschaft und Ethik zu einer gesellschaftlich relevanten Fragestellung. Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team an der Psychiatrischen Klinik des Klinikums rechts der Isar und werden zudem betreut vom Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der LMU München. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13 (50%). Die Stelle ist auf 18 Monate befristet, eine Aufstockung der Stelle sowie auch eine Verlängerung durch weitere Drittmittelmitteleinwerbung ist möglich und wird unterstützt. Arbeits- und Präsenzzeiten können flexibel vereinbart werden

Es besteht die Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifikation. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an; Bewerbungen von Frauen werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (insbesondere CV, Zeugnisse, Motivationsschreiben, 1-3 Publikationen bzw. Arbeitsproben) elektronisch in einer PDF-Datei unter Angabe der ID: "EPYLOGE" bis zum 25. April 2018 per email an Prof. Dr. Janine Diehl-Schmid: janine.diehl-schmid@tum.de