Ihr Standort: Ethikberatung > Zertifizierung
flag_de  
flag_en  
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
 
 
   
   
   


Zertifizierung

Bislang gibt es keine verbindlichen Vorgaben, welche Qualifikationen ein Ethikberater bzw. eine Ethikberaterin erfüllen muss. Aus diesem Grund hat die AEM als zuständige Fachgesellschaft Empfehlungen erarbeitet, in denen definiert wird, welche theoretischen und praktischen Kompetenzen Personen, die in der Ethikberatung tätig sind, mindestens haben sollten.

Die Empfehlungen beziehen sich auf folgende drei Kompetenzstufen:

 

  •  K1: Ethikberater/in im Gesundheitswesen

Zielgruppe: Mitglieder eines Ethikberatungsgremiums (Klinisches Ethikkomitee, Ethik Forum, Arbeitsgruppe Ethikberatung etc.)

  • K2: Koordinator/in für Ethikberatung im Gesundheitswesen

Zielgruppe: Vorsitzende eines Ethikgremiums, Leiter/innen von Stabstellen für Ethik

  • K3: Trainer/in für Ethikberatung im Gesundheitswesen

Zielgruppe: Personen, die Schulungen für Ethikberatung durchführen

 

Die Kompetenzstufen bilden die Grundlage für das von der AEM angebotene Zertifizierungsverfahren.

Informationen zur Zertifizierung sowie die notwendigen Antragsunterlagen finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der AEM (Tel. 0551 / 39-33965, E-Mail: zertifizierung@aem-online.de).


 

 

  Kompetenzstufen für Ethikberatung im Gesundheitswesen
  Merkblatt für die Zertifizierung
  Gebührenordnung
  Antragsformular (wird für Anträge aller Kompetenzstufen benötigt)
  Ablauf der Zertifizierung
  Antrag K1
  Antrag K2
  Antrag K3
Druckversion des Artikels anzeigen...  Artikel weiterempfehlen...
   
          © 2005 - 2016 k1webPublisher 3.0 by k1 mediendesign henrik kierbaum [Ausführungszeit der Seite: 0.25600004196167 sec]