AEM - online
Start > Aktuelles >

Mainz: Universitätsprofessor*in (100%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


Mit rund 7.500 Beschäftigten in den unterschiedlichsten Berufsgruppen ist die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einer der größten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Wir betreuen über 300.000 Patien-ten jährlich - und sind gleichzeitig eine bedeutende Forschungs- und Ausbildungsstätte. Als Maximalversorger bieten wir Interessierten vielfältige Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Universitätsprofessor_in (m/w/d) für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

(analog Bes.-Gr. W2 LBesG, befristet auf 6 Jahre mit tenure track)

Die Bewerber_innen sollen das Gebiet der Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin in Forschung, Lehre (ein-schließlich wissenschaftlicher Weiterbildung) und Krankenversorgung vertreten.

Gesucht wird eine promovierte Persönlichkeit, die entweder aus dem medizin- und wissenschaftshistorischen Kontext heraus Bezüge zu aktuellen Fragen der Medizinethik entwickelt oder aktuelle, philosophisch fundierte und theoriegeleitete Medizinethiken vor dem Hintergrund historischer Prozesse kontextualisiert. Interdisziplinäre Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft werden erwartet. Zu den wissenschaftlichen Aufgaben der aus-geschriebenen Position gehört die Mitwirkung an den institutseigenen Forschungsschwerpunkten, insbesondere dem Graduiertenkolleg „Life Sciences – Life Writing“ mit einer theoriegeleiteten Weiterentwicklung der Schnittstel-len von Medizingeschichte und –ethik. Dementsprechend wird ein anschlussfähiges national und international sicht-bares Forschungsprofil verlangt, das durch die Einwerbung von Drittmitteln und durch ausgezeichnete Publikationsleistungen in einschlägigen Organen des oben genannten Fächerspektrums sowie verwandter Disziplinen belegt ist.

Die Tätigkeiten im Bereich der Krankenversorgung erstrecken sich auf die Mitwirkung an allen Aufgaben im Bereich der klinischen Ethik. Diese umfassen u.a. die Mitwirkung an der Erstellung hausinterner Leitlinien mit medizinethischen Fragestellungen, die Durchführung spezifischer Schulungen etwa im Rahmen der Zertifizierung von Einrich-tungen sowie die klinische Ethikberatung. Hierfür ist eine Bereitschaft zur eigenen Weiterbildung im Bereich der klinischen Ethik erwünscht. Erwartet werden zudem hohe kommunikative Kompetenz und die Bereitschaft, sich aktiv als Mitglied im Klinischen Ethikkomitee der Universitätsmedizin zu beteiligen.

Weiterhin setzt die Professur eine umfassende Beteiligung an der studentischen Lehre in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin, Medizinethik und Biomedizin sowie im Rahmen der beruflichen und wissenschaftlichen Weiterbildung voraus, so dass sowohl nachweisbare, hervorragende Lehrkompetenz wie auch die Habilitation oder alternativ Leistungen gemäß § 49 Abs. 1 Nr. 4 a) Hochschulgesetz gefordert sind.

Alle übrigen Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 49 Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz.

Grundsätzlich ist eine Einstellung in ein privatrechtliches Dienstverhältnis zur Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vorgesehen. Bei erfolgreichen Bewerbungen von Personen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit befinden, ist eine Fortsetzung des Beamtenverhältnisses gemäß § 20 Abs. 2 Universitätsmedizingesetz möglich. Das Land Rheinland-Pfalz, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz und die Universitätsmedizin vertreten ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten eine hohe Prä-senz der Lehrenden an der Universität. Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist be-strebt, den Anteil der Frauen am wissenschaftlichen Leitungspersonal zu erhöhen und bittet daher insbesondere Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt be-rücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden) einschließlich des Nachweises der bisherigen Lehrtätigkeit (inkl. Lehrzertifikate, ggf. Lehrevaluationen), Drittmitteleinwerbungen und Publikationen bis zum 27.02.2020 ausschließlich per E-Mail und nach Möglichkeit in einer Datei (PDF) zu richten an den

Wissenschaftlichen Vorstand der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Herrn Univ.-Prof. Dr. U. Förstermann, E-Mail: bewerbung.um(at)uni-mainz.de, Telefon: 06131/17-9884

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte ferner das ausgefüllte Formblatt zu Forschung und Lehre bei, das auf der Home-page als Download zur Verfügung steht oder im Ressort Forschung und Lehre angefordert werden kann.

http://www.um-mainz.de/rfl/ueber-uns/aktuellestermine/stellenausschreibungen