AEM - online
Start > Aktuelles >

Bremen: 6 Lektorate (100%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


An der Universität Bremen sind im Fach Public Health des Fachbereichs 11 - Human- und Gesundheitswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – sechs unbefristete Lektorate (w/m/d) in Vollzeit (jeweils 1,0 Stellen; Entgeltgruppe 13/14 TV-L) für die folgenden Themengebiete zu besetzen:

Statistik für Gesundheitswissenschaften (Kennziffer LK 231/20)
Qualitative Forschungsmethoden
(Kennziffer LK 232/20)
Kontext- und raumbezogene epidemiologische Methoden
(Kennziffer LK 233/20)
Ökonomik und Management in der Gesundheitswirtschaft
(Kennziffer LK 234/20)
Ethik
(Kennziffer LK 235/20)
International vergleichende Gesundheitspolitik
(Kennziffer LK 236/20)

Die Stelleninhaber*innen vertreten ihr Themengebiet selbstständig in Forschung und Lehre. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • die selbstständige wissenschaftsbasierte Durchführung von Lehrveranstaltungen, insbesondere in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Bereichs Public Health/Gesundheitswissenschaften in dem jeweiligen Themengebiet,
  • die selbstständige Weiterentwicklung des Lehrbereichs mit Übernahme von Modulverantwortung im jeweiligen Themengebiet,
  • die Mitwirkung bei Prüfungen (Modulprüfungen, Bachelor- und Masterarbeiten) inklusive Prüfungsorganisation,
  • Beratung und Betreuung von Studierenden,
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung,
  • die selbstständige Forschung
  • die Einwerbung von Drittmitteln, soweit andere Dienstaufgaben nicht beeinträchtigt sind.

Für die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 TV-L ist zwingend mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, nach Abschluss der Promotion, in selbstständiger Lehre und Forschung erforderlich. Die Wahrnehmung der Aufgaben in Forschung und wissenschaftlicher Lehre erfolgt selbstständig im Rahmen des Bremischen Hochschulgesetzes (§ 24, Abs. 1). Die Lehrverpflichtung richtet sich im Einzelnen nach der Lehrverpflichtungs- und Lehrnachweisverordnung, sie beträgt zwölf Lehrveranstaltungsstunden pro Semester. Erwartet wird die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung.

Wir bieten:

  • Ein interdisziplinäres Forschungs- und Lehrumfeld im Bereich Public Health am Fachbereich 11 mit kollegialem Arbeitsklima
  • Einbindung in nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • Möglichkeit der Mitgliedschaft im Wissenschaftsschwerpunkt Health Sciences Bremen
  • Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifikation

Ihre Qualifikationen (Einstellungsvoraussetzungen):

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Sehr gut abgeschlossene Promotion in einem für das Lektorat einschlägigen Fach
  • Mehrjährige Lehrerfahrung (erkennbar z.B. an gehaltenen einschlägigen Lehrveranstaltungen)
  • Sehr gute didaktische Kompetenzen (erkennbar z.B. an positiven Evaluationen, einschlägigen Fortbildungen/hochschuldidaktisches Zertifikat)
  • Sehr gute wissenschaftliche Leistungen (erkennbar z.B. an einschlägigen Publikationen in wissenschaftlich hochwertigen Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren)
  • Sehr gute Teamfähigkeit sowie kommunikative und soziale Kompetenz (erkennbar z.B. an erfolgreicher Tätigkeit in wissenschaftlichen Gremien oder an ehrenamtlichem Engagement)

Wünschenswert sind zudem:

  • Exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse sowie die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen auch auf Englisch anzubieten
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln und die Bereitschaft, sich an kooperativen Forschungsvorhaben zu beteiligen

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an. Sie wurde in Programmen zur Förderung der Geschlechtergerechtigkeit mehrfach ausgezeichnet und ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wissenschaftlerinnen sind nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sowie internationale Bewerbungen werden ausdrücklich begrüßt.

Schwerbehinderten Bewerberinnen oder Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gewährt.

Fragen zu den Positionen beantworten Ihnen gerne: Prof. Benjamin Schüz (für Statistik für Gesundheitswissenschaften), Prof. Gabriele Bolte (für Kontext- und raumbezogene epidemiologische Methoden), Prof. Wolf Rogowski (für Ökonomik und Management in der Gesundheitswirtschaft, Ethik), Prof. Henning Schmidt-Semisch (für Qualitative Forschungsmethoden) sowie Prof. Heinz Rothgang (für International vergleichende Gesundheitspolitik).

Wir bitten um Einreichung der folgenden Unterlagen: Lebenslauf, Publikationsliste, Verzeichnis Ihrer gehaltenen Lehrveranstaltungen und betreuten Qualifikationsarbeiten, Lehrevaluationen (bevorzugt aus den letzten 2 Jahren), Forschungs- und Lehrkonzept (je ca. eine Seite), Zeugnisse (Master-/Diplom-, Promotionsurkunde, evtl. weitere Urkunden mit direktem Bezug zur Ausschreibung).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 28.04.2020 unter Angabe der o. g. Kennziffer an die unten genannte Anschrift:

Universität Bremen
FB 11 Human- und Gesundheitswissenschaften
Ulrike Meyerdierks
Postfach 330 440
28334 BREMEN

oder per E-Mail (Dateigröße maximal 4 MB) an ulrike.meyerdierks(at)vw.uni-bremen.de

Bitte reichen Sie von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) ein, da sie nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden.

Veröffentlichung:
Uni HP 18.03.2020
AfA
karriere.bremen.de

Kopie an:
K
FB
Dez. 2
PR
Zentrale Frauenbeauftragte
Vertrauensfrau d. Schwerbehinderten