AEM - online
Start > Aktuelles >

Bochum: 2 Wissenschaftliche Mitarbeitende (65%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


An der Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin der Ruhr-Universität Bochum sind zum 1.10.2020 zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen-Stellen (m/w/d; E 13, TV-L, 65%) für 12 Monate zu besetzen.

Die Mitarbeiter/innen arbeiten im Projekt „ELISA: Ethische Untersuchung von Livetracking-Applikationen in Verbindung mit SARS-COV-2“. Das interdisziplinäre Projekt setzt sich zum Ziel, empirisch fundierte ethische Handlungsempfehlungen hinsichtlich des Einsatzes von Proximity/Tracing Technologien zu erarbeiten und bringt hierzu Wissenschaftler/innen aus verschiedenen Disziplinen zusammen, u.a. aus Sozial- und Kulturwissenschaften, Philosophie, Medizin, IT, Recht.

Für die beiden Teilprojekte werden wiss. Mitarbeiter/innen mit Schwerpunkt Sozialwissenschaften/Qualitative Forschung (Teilprojekt 1) sowie Philosophie/Medizinethik (Teilprojekt 2) gesucht.

Die detaillierten Anforderungen und Aufgaben können Sie den jeweiligen Ausschreibungen entnehmen

Teilprojekt 1: https://www.ruhr-uni-bochum.de/malakow/mam/content/pdf/2020/elisa_sowi_stellenausschreibung_ab_1.10.20.pdf
Teilprojekt 2: https://www.ruhr-uni-bochum.de/malakow/mam/content/pdf/2020/elisa_philo_stellenausschreibung_ab_1.10.20.pdf

Anforderungsprofil Teilprojekt 1

  • Einschlägiges Hochschulstudium in einem für die Medizinethik relevanten Fachgebiet (z.B. Medizin, Soziologie, Philosophie, Psychologie)
  • Erfahrung in der Durchführung qualitativer Interviewstudien
  • Interesse an kritischer Forschung und medizinethischen Fragestellungen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis sowie Lehrerfahrungen sind von Vorteil

Anforderungsprofil Teilprojekt 2

  • Einschlägiges Hochschulstudium in einem für die Medizinethik relevanten Fachgebiet. (Medizin, Sozialwissenschaften, Philosophie u.ä.)
  • Interesse an ethischen Fragen neuer Bio- und Gesundheitstechnologien
  • Technisches Verständnis ist von Vorteil
  • Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • engagierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Forschungs- oder Lehrerfahrung ist von Vorteil

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über relevante Qualifikationen) mit entsprechendem Betreff „Bewerbung als wiss. Mitarb. (ELISA-TP1) oder (ELISA-TP2)“ bis zum 11.08.2020 per Mail an: Dr. Joschka Haltaufderheide (joschka.haltaufderheide(at)rub.de) und Dr. Dennis Krämer (dennis.kraemer-u9b(at)rub.de). Bitte in einer Pdf-Datei mit max. 10 MB.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen finden sie unter https://rub.de/malakow
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. phil. Joschka Haltaufderheide, M.A.
Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin
Ruhr Universität Bochum
Malakowturm, Markstr. 258a
44799 Bochum
joschka.haltaufderheide(at)rub.de