AEM - online
Start > Aktuelles >

Potsdam: Akademische*r Mitarbeiter*in (50%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


An der Universität Potsdam, Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg, Juniorprofessur für Medizinische Ethik mit Schwerpunkt auf Digitalisierung ist am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Akademische/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d)


mit 20 Wochenstunden (50 %) befristet für 36 Monate zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).

Die Juniorprofessur für Medizinische Ethik mit Schwerpunkt auf Digitalisierung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg widmet sich ethischen Aspekten der Gesundheitswissenschaften und Medizin, vor dem Hintergrund des wachsenden Einsatzes von Digitaltechnologien, der Nutzbarmachung großer Datenmengen (“Big Data”) sowie der Automatisierung. Weitere Schwerpunkte der Juniorprofessur stellen ethische Fragen der Gen-technologie und biomedizinischen Forschung dar sowie die Ethikberatung. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/-n akademische/-n Mitarbeiter/-in.

Aufgaben:

  • selbstständige Forschung und Lehre im Bereich der medizinischen Ethik
  • Erarbeitung von Publikationen, Präsentation von Forschungsergebnissen auf Kongressen
  • Unterstützung beim Aufbau des digitalethischen Forschungsschwerpunkts und/oder beim Aufbau eines ethischen Beratungsangebotes
  • Unterstützung von Forschungsprojekten der Juniorprofessur sowie bei der Drittmittelein-werbung
  • Repräsentation der Juniorprofessur auf Veranstaltungen, Konferenzen, Networking Events

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Philosophie/Ethik/Informatik/Politik-/Sozialwissenschaft/Humanmedizin /Gesundheitswissenschaften/Public Health bzw. eines mit ethisch-normativen Fragen beschäftigten Studienfaches
  • ausgewiesenes Interesse an Themen der (Medizin-)Ethik und Digitalisierung
  • erste Publikations- und Präsentationserfahrung sind von Vorteil
  • erste Erfahrung im Projektmanagement und der Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteilhohe
  • soziale und kommunikative Kompetenz
  • Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise
  • hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • die Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion oder Habilitation
  • nationale und internationale Präsentation und Publikation von Forschungsarbeiten

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. eine einschlägige Publikation) sind bis zum 30.11.2021 unter Angabe der Kenn-Nr. 395/2021 per E-Mail an Prof. Dr. Robert Ranisch: robert.ranisch(at)uni-potsdam.de (in einer zusammengefassten PDF-Datei) zu richten.

Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden Sie hier:
https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/verwaltung/docs/Dezernat3/Ausschreibungen/2_akadPersonal/395_2021_FGW_Medizinische_Ethik.pdf