AEM - online
Start > Aktuelles >

Lübeck: W2-Professur (100%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


Am Ethical Innovation Hub der Universität zu Lübeck ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) für ethische, rechtliche und soziale Aspekte der Künstlichen Intelligenz /
Ethical, Legal, and Social Aspects of AI (m/w/d)


befristet für fünf Jahre zu besetzen. Es wird auf die §§ 61 und 63 des Hochschulgesetzes des Landes
Schleswig-Holstein hingewiesen.

Wir suchen eine international sichtbare Persönlichkeit, die über Kompetenzen sowohl im Bereich der
Informatik/Technik als auch im Bereich der ethischen, rechtlichen und sozialen Wissenschaftsreflexion
verfügt. Sie soll in engem Austausch mit der Sektion Informatik/Technik der Universität zu Lübeck ein
eigenes Forschungs- und Lehrprofil zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten der Künstlichen
Intelligenz (KI) aufbauen. Erwartet werden akademische Qualifikationen in beiden Bereichen sowie die
Promotion und Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen in einem der beiden Bereiche.

Zu den möglichen Forschungsschwerpunkten der Professur zählen u. a. die Methodenentwicklung zur
Unterstützung von Entwicklerinnen und Entwicklern bei der ethischen Evaluation, die Erforschung von
Partizipationsformen in der interprofessionellen und menschzentrierten Technikgestaltung, die
Erprobung und Implementierung fachdidaktischer Ansätze bei der Integration ethischer Aspekte in die
ingenieur- und informatikwissenschaftliche Lehre, sowie die Reflexion und Analyse ethischer und
regulatorischer Aspekte der technologiegetriebenen Transformation, insbesondere in der KI-gestützten
Medizin. Hierfür wird ein tiefgreifendes Verständnis dieser Technologien erwartet. Die Professur
beinhaltet die akademische Leitung des Ethical Innovation Hub (EIH) der Universität zu Lübeck. Der EIH
ist eine transdisziplinäre Arbeitsgruppe des Instituts für Medizinische Elektrotechnik und des Instituts
für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität.

In der Lehre wird erwartet, dass die Professur die bereits vorhandenen Lehrveranstaltungen zu einem
technikethischen und wissenschaftsreflexiven Lehrprofil ausbaut, welches auf die informatischen und
medizintechnischen Studiengänge der Universität zu Lübeck abgestimmt ist.

Einstellungsvoraussetzung sind neben der Promotion zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die
durch Habilitation oder durch gleichwertige Leistungen, z.B. im Rahmen der Leitung einer
Nachwuchsgruppe oder Juniorprofessur erbracht sein können.

Die Universität zu Lübeck wertschätzt und fördert die Vielfalt der Kompetenzen ihrer Mitarbeitenden
und begrüßt daher alle Bewerbungen unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und
sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig
berücksichtigt. Schwerbehinderten Bewerberinnen oder Bewerbern wird bei entsprechender Eignung
der Vorzug gegeben. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund
bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und
bitten daher, hiervon abzusehen.

Notwendige Vorlagen und weitere Informationen zum Ablauf der Bewerbung rufen Sie bitte ab unter:
www.uni-luebeck.de/universitaet/akademische-struktur/sektionen/sektionen-mint/berufungsverfahren-stellen.html

Es wird auf die Datenschutzinformationen der Universität zu Lübeck hingewiesen:
www.uni-luebeck.de/universitaet/datenschutz/datenschutzinformation-bewerberinnen.html

Ihre Bewerbung soll neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang,
Schriften- und Drittmittelverzeichnis, Zeugniskopien) ein kurzes Forschungs- und ein kurzes
Lehrkonzept für die Professur in Lübeck umfassen sowie je eine halbseitige Darstellung der drei
wichtigsten eigenen Leistungen.

Bewerbungen sind bis zum 02.06.2022 per Email zu richten an die Geschäftsstelle Berufungen-MINT,
Universität zu Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck, berufungen(at)uni-luebeck.de