AEM - online
Start > Aktuelles >

Münster: W3-Professur (100%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


An der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Universität Münster ist eine

Universitätsprofessur (W3)
für Ethik der Medizin

(Nachfolge Professorin Dr. Bettina Schöne-Seifert)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Mit der Professur ist die Leitung des Institutes für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin verbunden.

Die*der Stelleninhaber*in soll die Ethik in der Medizin vollumfänglich in Forschung und Lehre an der Medizinischen Fakultät, als auch in außerakademischen, gesellschaftlichen Diskussionen vertreten.

Gesucht wird eine national/international ausgewiesene, integrative Persönlichkeit mit einem Universitätsstudium in Humanmedizin, Philosophie oder in einem anderen für die Ethik der Medizin relevanten Fach sowie einem darin klar ausgewiesenen Arbeitsschwerpunkt und exzellenten Forschungsleistungen.

Erwünscht sind Erfahrungen in der Personalführung und in der Leitung von Arbeitsgruppen zu kritischen ethischen Fragestellungen sowie in inter­disziplinären und interprofessionellen Kooperationen in Lehre und Forschung. Vorausgesetzt werden ein nachweisbares Engagement und Innovationsbereitschaft in der studentischen Lehre.

Es wird erwartet, dass die Bewerberin bzw. der Bewerber Willens und in der Lage ist, sich in die wissenschaftlichen Schwerpunkte und Forschungsverbünde der Fakultät zu integrieren, sowie in den am Universitätsstandort Münster mit ethischen Fragestellungen befassten Gremien und Strukturen, wie z. B. dem Centrum für Bioethik der WWU, dem Klinischen Ethik-Komitee oder der Ethikkommission zu engagieren.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mit­arbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung erbracht worden sind. Auf die weiteren in § 36 des Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen wird verwiesen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe über­wiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bewerbungen werden bis zum 21.07.2022 ausschließlich über das Online-Portal der Medizinischen Fakultät:
https://berufungsportal.uni-muenster.de erbeten. Sie können dort die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, ge­gliedertes Schriftenverzeichnis, eingeworbene Drittmittel) sowie eine Zusammenstellung der erbrachten Lehrleistungen und ein ausführliches, zukunftsorientiertes Lehrkonzept einreichen.

Für Fragen steht Ihnen der Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, E-Mail-Adresse: dekanmed(at)ukmuenster.de zur Verfügung.