AEM - online
Start > Aktuelles >

Heidelberg: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (100%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
[english version below]

ab dem 01.09.2022 in der Sektion Translationale Medizinethik, Universitätsklinikum Heidelberg, Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dr. Eva Winkler (NCT-EPOC) am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eines der führenden onkologischen Spitzenzentren in Deutschland. Gründer und Träger des NCT sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das Universitätsklinikum Heidelberg, die Medizinische Fakultät Heidelberg und die Deutsche Krebshilfe.

Die Sektion Translationale Medizinethik untersucht aktuelle bioethische Fragestellungen mit einem Schwerpunkt u.a. in der Ethik der Genomik. Die Stelle wird, vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung der Finanzmittel, für das BMBF-geförderte Verbundprojekt NEW_LIVES: Genomic NEWborn screening programs – Legal Implications, Value, Ethics and Society ausgeschrieben. Das Aufgabenprofil umfasst die Projektkoordination (50 %) und Bearbeitung der ethischen Fragen (50 %).

  • Job-ID: V000009674
  • Einsatzgebiet: Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Sektion Translationale Medizinethik / Ethics and Patient Oriented Care in Oncology (NCT-EPOC)
  • Einsatzort: Heidelberg
  • Startdatum: 01.09.2022
  • Tätigkeitsbereich: Wissenschaft
  • Anstellungsart: Vollzeit
  • Veröffentlicht: 09.06.2022
  • Befristung: Befristet (3 Jahre – Weiterbeschäftigung wird angestrebt)
  • Vertrag: TV-L

Ihre Aufgaben und Perspektiven

  • Mitarbeit im ethischen Teilprojekt von NEW_LIVES
  • Mitarbeit an Publikationen und normativen Empfehlungen zum genomischen Neugeborenen-Screening
  • Vorstellung der Projektergebnisse auf Konferenzen
  • AnsprechpartnerIn für die Projektkoordination von NEW_LIVES
  • Organisation von Projekttreffen, internationalem Austausch und öffentlichen Veranstaltungen
  • Vorbereitung von Projektberichten in Abstimmung mit den Projektpartnern

Ihr Profil

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium der Philosophie / Medizinethik oder ähnlicher Fächer (mindestens Master oder vergleichbar)
  • Sehr gute Englisch- und Deutsch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Mindestens Grundkenntnisse im Bereich der Medizinethik
  • Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit, freundliches Auftreten, Kommunikationsfähigkeit
  • Wünschenswert: Erfahrungen in der Projektkoordination, Erfahrungen im Bereich der Ethik der Genomik, Ethik am Lebensanfang oder Ethik des Neugeborenen-Screenings

Wir bieten Ihnen

  • Bearbeitung einer aktuellen Fragestellung der Medizinethik im Austausch mit internationalen und nationalen ExpertInnen
  • Einbindung in eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe und Möglichkeit zur längerfristigen Tätigkeit in der Arbeitsgruppe
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation
  • Vergütung nach TV-L
  • Zugriff auf die Angebote der Universität Heidelberg, des Universitätsklinikums und des Landes (Jobticket; Kinderbetreuung in Krippe/Kindergarten; Zuschuss zur Ferienbetreuung; Universitätsbibliothek; aktive Gesundheitsförderung; Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge)

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Lukas Kiefer Via E-Mail: LukasSimeon.Kiefer(at)med.uni-heidelberg.de oder per Tel.: 06221 - 56 38732 zur Verfügung.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Abschlusszeugnis bitte in einer einzigen PDF-Datei unter der Angabe der oben genannten Job-ID bis zum 11.07.2022 per Email an:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)Medizinische Onkologie, Sektion Translationale Medizinethik

Z.Hd. Prof. Dr. Dr. Eva Winkler
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
Personal.jaeger(at)med.uni-heidelberg.de

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Link zur offiziellen Ausschreibung: https://karriere.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?ac=jobad&id=15748



English version:

Scientific Research Associate (m/f/o)

Starting September 1st, 2022 in the Section Translational Medical Ethics, Heidelberg University Hospital, working group of Prof. Dr. Dr. Eva Winkler (NCT-EPOC) at National Center for Tumor Diseases Heidelberg (NCT).

The National Center for Tumor Diseases (NCT) Heidelberg is one of the leading oncological centers in Germany. It is supported by the German Cancer Research Center (DKFZ), Heidelberg University Medical Center and the German Cancer Aid (DKH).

The Translational Medical Ethics working group investigates cutting-edge bioethical issues with a focus on the ethics of genomics. This position is offered, subject to final approval of funding, to work in the consortium project NEW_LIVES: Genomic NEWborn screening programs - Legal Implications, Value, Ethics and Society, funded by the German Ministry of Education and Research (BMBF). The job profile includes project coordination (50%) and working in the ethical subproject (50%).

  • Job-ID: V000009674
  • Domain: Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Sektion Translationale Medizinethik / Ethics and Patient Oriented Care in Oncology (NCT-EPOC)
  • Place: Heidelberg, Germany
  • Starting date: September 1st, 2022
  • Field of activity: Research
  • Employment type: full time
  • Publication: June 9th, 2022
  • Fixed-term: Limited (3 years – continued employment is sought)
  • Contract: TV-L

Your tasks and perspectives

  • Working as a researcher in the ethical subproject of NEW_LIVES
  • Working on publications and normative recommendations on genomic newborn screening
  • Presentation of project results at conferences
  • Contact person for the project coordination of NEW_LIVES
  • Organization of project meetings, international exchange and public events
  • Preparation of project reports in coordination with the project partners

Your qualifications

  • Very good university degree (at least M.A. or equivalent) in philosophy/medical ethics or similar subjects
  • Excellent written and spoken English and German language skills
  • At least basic knowledge in the field of medical ethics
  • Organizational skills, ability to take the initiative
  • Ability to work in a team, friendly appearance, communication skills
  • Preferred qualifications: experience in project coordination, experience in the field of ethics of genomics, ethics at the beginning of life or ethics of newborn screening

We offer

  • Working on a current issue in medical ethics in exchange with international and national experts
  • Integration into an interdisciplinary working group and the possibility to work in the working group for a longer period of time
  • Possibility of further scientific qualification
  • Remuneration according to TV-L
  • Access to the offers of Heidelberg University, the University Hospital, and the state (job ticket; childcare in daycare center/kindergarten; subsidy for vacation care; university library; active health promotion; subsidy for company pension plan)

Contact & Application

For further information, please contact Lukas Kiefer via e-mail: LukasSimeon.Kiefer(at)med.uni-heidelberg.de or by phone: 049 - 6221 - 56 38732.

Interested?

We are looking forward to your application!

Please send your application (cover letter, CV, diploma) in a single PDF document, quoting the above job ID, by July 11th, 2022 via email to:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Medizinische Onkologie, Sektion Translationale Medizinethik

Z.Hd. Prof. Dr. Dr. Eva Winkler
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
Personal.jaeger(at)med.uni-heidelberg.de

Disabled persons and persons of equal status will be given preferential consideration if they have the same qualifications. Heidelberg University Hospital specifically invites women and persons from other underrepresented groups to apply.

Link to the official job posting: https://karriere.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?ac=jobad&id=15748