AEM - online
Start > Aktuelles >

Berlin: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (65%)

Kategorie: Allgemein, Jobs


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) „Ethik in der Medizin und Medical Humanities“ 
 

Das Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin der Charité Berlin hat zum 01. Oktober 2022 eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) mit Schwerpunkt im Bereich Ethik zu besetzen. 
Die Möglichkeit zur Qualifikation (PhD/Promotion) wird geboten.  

Die Stelle ist auf vier Jahre befristet und wird nach TV-öD E 13 vergütet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 25 Std. (65%).  

Die Stelle ist angesiedelt am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin der Charité Universitätsmedizin Berlin.  

Ihre Aufgaben: 

  • selbstständige wissenschaftliche Bearbeitung eines eigenen Forschungsprojektes (Promotion/PhD) im Bereich der Ethik in der Medizin, idealerweise mit Anknüpfungspunkten oder in Erweiterung zu den Arbeitsschwerpunkten des Institutes 
  • Lehre in den Studiengängen: Modellstudiengang Medizin (inkl. Medizinische und Zahnmedizinische Terminologie, Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Zahnmedizin), Gesundheits-, Pflege- und Hebammenwissenschaften im Umfang von 2 SWS 
  • aktive Teilnahme und Mitwirkung an Aufgaben des Instituts, wie beispielsweise der Organisation und Ausrichtung von Veranstaltungen (u.a. im Bereich der Erinnerungspolitik/"GeDenkOrt Charité"), Workshops und Publikationen 

Ihr Profil:  

  • Abgeschlossenes Studium (MA oder gleichwertig) der Medizin und/oder in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach, idealerweise mit einem medizinethischen, medizinphilosophischen oder medizintheoretischen Thema 
  • Freude an der interdisziplinären Kommunikation, der eigenständigen Forschung, der Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie der (Mit-)Arbeit in der Forschungsorganisation 
  • Interesse und/oder Erfahrung im Bereich theoretischer oder methodischer Reflexionen und innovativer Ansätze im Bereich der Ethik in der Medizin (Ansätze im Bereich der Medical Humanities, der Narrative Medicine, der klinischen Ethik, im Bereich intersektionaler Ansätze) 
  • Interesse, sich aktiv in das Institutsleben einzubringen 

Wir bieten Ihnen: 

  • ein exzellent vernetztes international ausgerichtetes Forschungsumfeld  
  • ein interdisziplinäres und hoch motiviertes Arbeitsumfeld in Forschung, Lehre und Public Outreach/Engagement 
  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten 
  • Mentoring und Unterstützung in der Planung des eigenen Karrierewegs 
  • Zugriff auf die Universitätsbibliotheken und andere universitäre Einrichtungen; Gesundheitsförderung; Zugang zu Einrichtungen in der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten sowie Ferienbertreuung für Schulkinder) 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Susanne Michl (susanne.michl(at)charite.de).  

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07. Juli 2022 postalisch an:  

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin 
Stefanie Voth
Thielallee 71
14195 Berlin   

Wir stehen für Chancengleichheit. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Personen aus marginalisierten und unterrepräsentierten Gruppen, wie Frauen und/oder BPoC und/oder Menschen mit Behinderungen.